Seite nicht gefunden!

Sorry - die von Ihnen gewünschte Datei ist nicht mehr vorhanden oder wurde falsch verlinkt.

Einen guten Einstieg und Überblick über die wichtigsten Seiten verschaffen Ihnen folgende Artikel

Der Gesinnungsjournalismus hat sich ausgebreitet!
Das Netzwerk kapitalistischer Propaganda …
Fake News verbreiten immer nur die anderen!
Wir leben in einer von Lobbyisten durchdrungenen Demokratie!
Ist der Kapitalismus reformierbar?
Alles wurde schlechter... Seit 1980 sinken in Deutschland die Reallöhne und Renten.
Das Märchen von der internationalen Arbeitsteilung
Protektionismus - das verlogenste Kapitel der Welt!
Wie glaubhaft ist die These vom Fachkräftemangel?
Aber Deutschland lebt doch vom Export...!
Fridays for Future? Ist der Klimawandel Folge des Freihandels?
Wie Demagogen die Öffentlichkeit manipulieren...
"Deutschland profitiert..." Die dreisten Parolen der Demagogen.

 

 

Kommt nach der Bundestagswahl das böse Erwachen?

Nun beginnt der zähe Kampf gegen Vorurteile, Irrlehren, Schönfärbereien und verschleppte Reformen. Ein "Weiter so!" kann und darf es nach Corona nicht geben, zumal schon lange vor Corona sich Deutschland trotz hochriskanter Billiggeldschwemme im Niedergang befand (sinkende Reallöhne und Renten seit 1980, Verzwanzigfachung der Arbeitslosenzahlen im Vergleich zu 1965).
Wenn sich jetzt immer noch nichts grundlegend ändert, droht ein Kollaps Deutschlands, Europas und der Weltwirtschaft. Dann werden vor allem im- und exportabhängige Staaten zu
drastischen Maßnahmen greifen müssen. Schon jetzt zeigen stark anziehende Preise bei Vermögens- und Spekulationswerten (Immobilien, Aktien, Bitcoins usw.), dass sich etwas Gewaltiges zusammenbraut.

 

"Die Wandlung Deutschlands nach der Corona-Krise"
Wie Unaufrichtigkeit, geschönte Wirtschaftsdaten und hartnäckige Vorurteile in der Vergangenheit zu verhängnisvollen Fehlentwicklungen führten, die bei der anstehenden Neuordnung korrigiert werden müssen. Eine sachlich-neutrale Streitschrift, die ganz neue Perspektiven aufzeigt.
Manfred Julius Müller, 172 Seiten, Format 17x22 cm, 13,50 Euro

Weitere Infos zum Buch.