Behauptung, Vorurteil:

"Wer ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt!"

 

Widerspruch:

Kann man sich einen noch dümmeren Spruch vorstellen? Wohl kaum! Aber dennoch ist diese hochnaive Gutmensch-Floskel in aller Munde.
In Wahrheit kann es doch nicht darum gehen, einzelne Menschen zu "retten" (zu deutsch: ihnen ein besseres, privilegiertes Leben zu ermöglichen),
die versuchen, Asylländer zu erpressen. Auch in der Flüchtlingsfrage geht es darum, die vorhandenen Ressourcen (finanziellen Kapazitäten) zum Wohle der Menschheit einzusetzen.
Ein einzelner Flüchtling kann im Laufe seines Lebens leicht eine Million Euro an Kosten (Unterstützungsleistungen) verursachen. Wie vielen Daheimgebliebenen könnte man damit in Afrika helfen? Dort fehlt es oft an den elementarsten Dingen (Nahrung, Medikamenten, sauberem Trinkwasser usw.).
Ergo: "Wer ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt!" ist ein reiner Ablenkungs- bzw. Verblödungssatz. Er wurde erfunden, um gutgläubige Samariter aufs Glatteis zu locken.

 

Die Welt ist voller dummer Sprüche, die nachdenkliche Menschen verwirren und mundtot machen sollen.

 

 


Stimmen Sie ab! Ist die Gegendarstellung berechtigt? Teilen Sie die Auffassung des Autors? Wenn ja, nichts anklicken, wenn nein, per Klick widersprechen.
Anmerkung: Widersprechen mehr als 30 % der Leser der Gegendarstellung, wird sie vom Netz genommen.

Nein

 

12 weitere brisante Anti-Mainstream-Seiten. Bitte urteilen Sie selbst, überlassen Sie den Leitmedien nicht die Deutungshoheit. (Folge 24)
Auch die nachstehenden Links verweisen auf Seiten, die nicht von staatlichen Institutionen, Global Playern, Konzernen, Verbänden, Parteien, Stiftungen, Gewerkschaften, Hilfsorganisationen, NGOs, der EU- oder der Kapitallobby dirigiert, gesponsert oder gehypt werden. © sämtlicher Texte: Manfred Julius Müller (unabhängiger, parteiloser Wirtschaftsanalyst und Zukunftsforscher).
Ist die Welt nur über den Zoll zu retten?
"Die Billiggeldschwemme forciert Investitionen!" (Ist es klug, sich alles schönzureden?)
Wie demokratisch sind die Menschenrechte?
Deutschland braucht keine weiteren Einwanderer!
Müssen die Asylgesetze abgeschafft werden?
Asylmissbrauch: Auf nach Deutschland! (ausführliche Abhandlung)
Ist der Kasinokapitalismus am Ende? Wohin steuert die Weltwirtschaft?
Hartz IV: Ist das deutsche Existenzminimum eine Zumutung?
"Andere Staaten sind beim Klimaschutz viel weiter als Deutschland …" (Ist diese Anklage berechtigt?)
"Mit wachsendem Wohlstand sinken auch die Geburtenraten in den Entwicklungsländern!"
"Afrika geht es heute so schlecht, weil es während der Kolonialzeit brutal ausgebeutet wurde!" (Also wieder der böse weiße Mann?)
Alle Macht den Kosmopoliten?

 


Impressum
© Manfred Julius Müller, Flensburg

 


Die Manipulation der Massen …
ist heute fast genau so einfach wie vor 100 Jahren. Radikale Ideologien werden hingenommen, weil sie vom Establishment als Selbstverständnis und wohlstandsfördernd dargestellt werden. Wer der neuen "Weltanschauung" nicht folgt, gilt als Ewiggestriger. Oder Idiot. Oder Rechtsextremist. Oder Antidemokrat. Oder gar als Antisemit. Auf jeden Fall aber als Feind der Gesellschaft. Wie lange soll diese Verunglimpfung, diese Bevormundung noch anhalten? Warum darf nicht einmal über die uns aufgedrängten Ideologien fair debattiert werden? Wie demokratisch ist eine sich ewig fortsetzende Umerziehungs- und Überrumpelungstaktik?

Dazu einige Beispiele:
Der Machtapparat des Establishments …
Ablenkungs-Demokratie: Mit Nebensächlichkeiten von den Kernfragen ablenken!
Die fiesen Tricks der Antidemokraten!
Ist die Bezeichnung "Blockparteien" überzogen?
Die Unterwanderung der Demokratie durch die Cancel-Culture-Bewegung …
Bundestagswahl: Letztlich entscheiden die Medien den Ausgang!
Demagogie: Wer bestimmt, was rechtsradikal oder rechtsextrem ist?
Recherche: Ist die AfD demokratiefeindlich?
Wie das Staatsfernsehen über Emotionen Politik macht …
"Das ist rückwärtsgewandtes Denken ..." (Stimmt das?)
Demokratie - regieren gegen das Volk?
Die folgenschwere Unterwanderung unserer Demokratie …
In 20 Jahren wird man auf die Politik von heute mit Fassungslosigkeit zurückblicken!
Deglobalisierung: Irreführende Kausalketten: Gefangen im Netzwerk der Vorurteile …
Wir leben in einer Lobbykratie, in einer von Lobbyisten durchdrungenen Demokratie!
Gibt es einen staatlichen Loyalitäts-Journalismus nur in China?
Bilden frisierte Statistiken und die staatliche Propaganda die Basis für unsere Demokratie?
Politische Bildung: Die Manipulation der Suchmaschinen …

Ineinandergreifende, sich gegenseitig bestätigende Vorurteile, Lebenslügen und frisierte Statistiken sind die Ursachen eines seit 1980 anhaltenden schleichenden Niedergangs.


Die verdeckten Zusammenhänge von Demokratie, Propaganda, Umerziehung, sinkenden Erwerbseinkommen usw. - Bücher von Manfred J. Müller …



Man kann nicht ständig das, was der normale Menschenverstand und die Mehrheit der Bevölkerung für gut und richtig befinden, als rechten Populismus abtun. Täte man dies, wäre nur noch eine gegen das Volk gerichtete Politik legitim. Das wäre jedoch eine Perversion der Demokratie!