Translater:


Manfred Julius Müller erforscht, analysiert und kritisiert seit 40 Jahren weltwirtschaftliche und historische Abläufe.
Er ist Autor verschiedener Bücher zu den Themenkomplexen Globalisierung, Kapitalismus, Demokratie, Medienbeeinflussung und Politik. Manche Texte von Manfred J. Müller fanden auch Einzug in Schulbücher oder werden zur Lehrerausbildung herangezogen.
Die Texte & Bücher von Manfred J. Müller sind überparteilich & unabhängig! Sie werden nicht, wie es leider häufig der Fall ist, von staatlichen Institutionen, Global Playern, Konzernen, Verbänden, Parteien, Gewerkschaften, der EU- oder der Kapitallobby gesponsert! Auch nicht indirekt.

Manfred Julius Müller war in den 1960er Jahren Schüler des Alten Gymnasiums in Flensburg. Bereits mit 18 Jahren machte er sich selbständig (er entwickelte und vermarktete mehrere Dutzend neuartiger Produkte). Manfred Julius Müller arbeitete zwischenzeitlich zwei Jahrzehnte in einem Zeitungsverlag (war dort zeitweise auch Mitglied des Betriebsrates) und ist heute im Rentenalter immer noch mit viel Freude und Eifer selbständig tätig (als Chef seines 1969 gegründeten Versandhauses). Manfred Julius Müller kennt also die Belange, Sorgen und Nöte als Selbständiger, Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Familienvater und Aktionär nicht nur vom Hörensagen, sondern aus der eigenen Erfahrung seines ereignisreichen Lebens.

Ausführlichere Abhandlung …

 


Weitere brisante Bücher von Manfred Julius Müller:
De Trilogie "DAS KAPITAL" (als Gegenentwurf zum gleichnamigen Werk von Karl Marx)
Trilogie "DAS KAPITAL", BAND I:
DAS KAPITAL und die Globalisierung - 172 Seiten, 17x22 cm, nur 13,50 Euro
Trilogie "DAS KAPITAL", BAND II: DAS KAPITAL und die Weltwirtschaftskrisen - 68 Seiten, 17x22 cm, nur 5,80 Euro
Trilogie "DAS KAPITAL", BAND III:
DAS KAPITAL und der Sozialstaat - 104 Seiten, 17x22 cm, nur 7,90 Euro

"Erst aus dem Kontext der irrlichternden Anklagen, Unterstellungen und Vorurteile ergibt sich das erschreckende Ausmaß medialer Unterdrückung (Beeinflussung, Einschüchterung, Umererziehung)."

Manfred Julius Müller