Behauptung, Vorurteil:

"Deutschland profitiert ganz besonders …"

von der EU, dem Euro, der Globalisierung, der Zuwanderung usw.

 

Das heißt im Umkehrschluss natürlich (und so wird es auch stets vermittelt), dass es dem Land und seinen Bürgern ohne diese künstlich geschaffenen Absonderheiten viel schlechter ginge.
Die bizarren Verschwörungstheorien ("wehe wenn wir die EU, den Euro, die offenen Grenzen, die Im- und Exportabhängigkeit, die hohe Zuwanderung usw. nicht hätten") begründen sich sachlich nur mit weit hergeholten, fadenscheinigen Argumenten.
Das Problem: Wenn offensichtlich verwirrte Seelen Verschwörungstheorien entwickeln, werden sie in de Regel schnell durchschaut. Wenn aber die geballte Macht des Establishments mit all ihren Lobbyisten, Instituten, Verbänden und "Experten" angstschürende Thesen aufstellt, wird deren Wahrheitsgehalt kaum jemals angezweifelt. Die Fakes stützen sich gegenseitig und werden als neue Wahrheit angenommen.

Ausführlichere Abhandlung (falls Sie es genauer wissen wollen).

 

Wie manipuliert man eine Bevölkerung?
Gans einfach: Indem man ihr immer wieder ein schlechtes Gewissen einredet - vor allem über das Staatsfernsehen. Indem man zum Beispiel in den Nachrichten ständig an Einzelfälle irrer Rassisten erinnert, daraus eine Veerderbtheit der Gesellschaft und eine Kollektivschuld ableitet - und bei jeder Gelegenheit die Gräuel des Holocaust und des 2. Weltkrieg aufleben lässt. Einem derart gedemütigten und verunsicherten Volk kann man fast alles unterjubeln. Selbst den Euro, die EU, die Schuldenunion, die Nullzinspolitik und die schleichende Umwandlung der eigenen Heimat zu einem offenen Vielvölkerstaat.

 

"Seit Jahrzehnten sinken in Deutschland die Reallöhne und Renten und es steigen (vor allem die verdeckten) Arbeitslosenzahlen. Und immer noch heißt es, wir profitieren ganz besonders."

Manfred Julius Müller  

 

Weiterführende Abhandlungen (falls Sie mehr zu diesem Thema wissen wollen):
"Würden alle Waren in Deutschland produziert, wären wir viel ärmer!"
"Europa verdankt der Kolonalisierung seinen Wohlstand ..."
"Aber als Exportweltmeister profitieren wir doch von der Globalisierung...!"
"Aber die internationale Arbeitsteilung bringt doch allen Vorteile..."
"Aber uns geht es doch allen gut..."

 


Stimmen Sie ab! Ist die Gegendarstellung berechtigt? Teilen Sie die Auffassung des Autors? Wenn ja, nichts anklicken, wenn nein, per Klick widersprechen.
Anmerkung: Widersprechen mehr als 30 % der Leser der Gegendarstellung, wird sie vom Netz genommen.

Nein

 

Propaganda statt Aufklärung! Kasinokapitalismus statt Marktwirtschaft!
Die verhängnisvollsten politischen Lebenslügen, die die Welt ins Chaos stürzen.

Impressum
© Manfred Julius Müller, Flensburg

 

"Denn sie wissen nicht, was sie tun …"
Wenn unsere Politiker die Kettenreaktion weltwirtschaftlicher Zusammenhänge nicht sehen wollen, werden sie bis zum bitteren Ende (bis zum völligen Zusammenbruch des Kasinokapitalismus) weiterwursteln.
Bei allen Überlegungen müssen auch die heiklen Tabuthemen berücksichtigt werden. Die Zuwanderung, der Euro, die EU-Vorschriften, die rassistische Erbschuldideologie, der inhomogene EU-"Binnen"markt usw., all diese Gegebenheiten haben einen erheblichen Einfluss auf unsere Demokratie und Volkswirtschaft - also auf die allgemeine Lebensqualität. Der Verdrängung dieser unbequemen, jedoch gewichtigen Aspekte verdankt Deutschland seinen schleichenden Niedergang seit 1980. Doch selbst diese beschämende Tatsache (dieser Abstieg) wird von Besitzstandswahrern, Gesinnungsjournalisten und Ignoranten gerne bestritten. Der Machtapparat des Establishments …

 

Der unvernebelte Blick hinter die Kulissen politischer Machenschaften:
Die unbequemen Bücher von Manfred Julius Müller …