Die Globalisierung - das große Tabuthema?

Ist die Globalisierung ein Tabuthema, wo doch ständig darüber geredet und berichtet wird?

Doch ständige Präsenz und Dauerberieselung in den Medien besagen leider wenig. Die journalistische Aufarbeitung der Globalisierung verbeißt sich weitgehend am aktuellen Tagesgeschehen. Der Bürger wird vollgestopft mit Daten, Zahlen und Kurznachrichen, die er meist schon nach wenigen Minuten wieder vergessen hat.

Tiefgehende neutrale Analysen über den Sinn und Unsinn der Globalisierung sind absolute Mangelware. Warum über etwas lamentieren, was angeblich eh nicht zu verhindern ist?
"Ein einzelnes Land kann sich doch nicht aus der Weltgemeinschaft verabschieden und sich gegen die Zeit stemmen" so das landläufige Vorurteil.

Wie abgefeimt und verlogen die Debatte um die Globalisierung selbst im aufgeklärten Medienzeitalter verlaufen kann, sollen die verlinkten Abhandlungen verdeutlichen. Diese Texte sollen nicht belehren oder dogmatisieren, sondern zum kritischen Nachdenken anregen. Möge sich der Leser sein eigenes Urteil bilden.

Wer die Funktionsweise der Globaliserung verstehen will, muss zunächst einmal deren Grundprinzip verstehen, das Kapitalistische Ermächtigungsgesetz. Als nächstes sollte die Frage geklärt werden, ob die Globalisierung der westlichen Welt seit 1980 tatsächlich mehr Wohlstand gebracht hat. Die Lohnentwicklung ...

Sind diese beiden Grundsatzfragen geklärt, offenbart sich das ganze Ausmaß an Vorurteilen, Volksverdummung, Unwahrheiten und Bilanzierungstricks:

 

Meine Websites sind absolut überparteilich und unabhängig!
Sie werden nicht von staatlichen Institutionen, Global Playern, Konzernen, Verbänden, Stiftungen, Parteien, Gewerkschaften, Hilfsorganisationen, NGOs, der EU- oder der Kapitallobby gesponsert, von google gehypt oder von der Cancel-Culture-Bewegung beeinflusst! Sie sind zudem werbe- und gebührenfrei.

Weitere brisante Thesen und Texte:
Wer besitzt die Deutungshoheit und wer maßt sie sich an?
Teil I der momentan auf dieser Website kostenlos einsehbaren Texte …
"Spieglein, Spieglein an der Wand, wer sind die mächtigsten Dogmatiker im ganzen Land?"
Die folgenschwere Unterwanderung unserer Demokratie …
"Um die Bevölkerung mitzunehmen, müssen wir alles nur besser erklären!" (kurze Gegendarstellung)
Der Gesinnungsjournalismus hat sich ausgebreitet!
Suchmaschinen-Fake: Wie Suchergebnisse erfolgreich manipuliert werden!
Weiterführende Abhandlungen dazu finden Sie in meinen Büchern.

 

Zur Startseite www.tabuthemen.com
Impressum
© Der obige Text ist die Zusammenfassung einer Studie des unabhängigen, parteilosen Wirtschaftsanalysten und Zukunftsforschers Manfred J. Müller aus Flensburg
.

Manfred J. Müller analysiert seit 40 Jahren weltwirtschaftliche Abläufe. Er ist Autor verschiedener Bücher zu den Themenkomplexen Globalisierung, Kapitalismus, Demokratie und Politik. Manche Texte von Manfred J. Müller fanden auch Einzug in Schulbücher oder werden zur Lehrerausbildung herangezogen. Die Texte und Bücher von Manfred J. Müller sind überparteilich und unabhängig! Sie werden nicht, wie es leider sehr häufig der Fall ist, von staatlichen Institutionen, Global Playern, Konzernen, Verbänden, Parteien, Gewerkschaften, der EU- oder der Kapitallobby gesponsert!

 



Fünf hochbrisante Bücher von Manfred J. Müller …



Teil I der momentan auf dieser Website kostenlos einsehbaren Texte …
Teil II der momentan auf dieser Website kostenlos einsehbaren Texte …
Teil III der momentan auf dieser Website kostenlos einsehbaren Texte …
Teil IV der momentan auf dieser Website kostenlos einsehbaren Texte …

Teil V der momentan auf dieser Website kostenlos einsehbaren Texte …