Behauptung, Vorurteil:

"Die steigende Produktivität ist Schuld an der Massenarbeitslosigkeit...!"

 

Gegenthese:

Höhere Produktivität bedeutet mehr Wohlstand. Der technische Fortschritt beschert uns einen Lebensstandard, der vor 200 Jahren noch schier undenkbar schien. Seit der Frühindustrialisierung gibt es aber auch "Maschinenstürmer", die die Vernichtung ihrer traditionellen Arbeitsplätze beklagen.
Doch wie die Vergangenheit lehrt, hat die zunehmende Automatisierung wenig bis nichts mit der Massenarbeitslosigkeit zu schaffen.
Denn im Gleichschritt mit der Produktivität wachsen auch neue Begierden und Ansprüche. Welcher Normalbürger hat vor 40 Jahren schon von Handys, Computern, Navigationsgeräten und riesigen Flachbildschirmen geträumt?

Erst wenn die Wünsche der Bevölkerung flächendeckend gedeckt sind, könnte man von einer Marktsättigung sprechen (bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg). In einem intakten, durch Zölle geschützten Binnenmarkt wäre aber auch das kein Problem: Man bräuchte dann nur im Einklang mit dem Produktivitätswachstum die allgemeine Arbeitszeit verkürzen.

 

"Die steigende Produktivität erweist sich für die gesamte Menschheit als Segen, nicht als Fluch. Die weltweit zu beklagende Massenarbeitslosigkeit hat mit dem Produktivitätswachstum nichts zu schaffen, sie hat ganz andere Ursachen. Ausschlaggebend für dieses Übel ist vor allem die Aussetzung der Marktwirtschaft durch die weitgehende Abschaffung der Schutzzölle. Aber es gibt natürlich noch andere Ursachen (Korruption, Bürokratiewahn usw.)."

 

 


Stimmen Sie ab! Ist die Gegendarstellung berechtigt? Teilen Sie die Auffassung des Autors? Wenn ja, nichts anklicken, wenn nein, per Klick widersprechen.
Anmerkung: Widersprechen mehr als 30 % der Leser der Gegendarstellung, wird sie vom Netz genommen.

Nein

 

Hintergrund & Analyse:
Sie werden nicht von staatlichen Institutionen, Global Playern, Konzernen, Verbänden, Parteien, Gewerkschaften, Hilfsorganisationen, NGOs, der EU- oder der Kapitallobby gesponsert.

Europäische Union:
"Nur Deutschland profitiert wirtschaftlich von der EU!"
"Die EZB ist politisch unabhängig!"
Der provozierte Ukrainekrieg und die Unschuld des Medienprofis Selenskyj …

Zuwanderung/Fachkräftemangel:
"Unsere Krankenhäuser sind auf Fachkräfte aus dem Ausland angewiesen!"
"Afrika geht es heute so schlecht, weil es während der Kolonialzeit brutal ausgebeutet wurde!" (Stimmt das überhaupt?)
"Die Kriminalität ist durch Flüchtlinge nicht angestiegen!" (Stimmt das überhaupt?)
Wieso kommt es trotz hoher Massenarbeitslosigkeit in Deutschland zu einem Fachkräftemangel?
Die schleichende Auflösung Deutschlands und die Umwandlung zum Vielvölkerstaat …

Kapitalismus & Globalisierung:
"Seit der industriellen Revolution vor 200 Jahren sind die Löhne explodiert!" (Stimmt das überhaupt?)
"Das Problem ist nicht die Globalisierung, wir brauchen einfach nur Mindestlöhne..." (Stimmt das überhaupt?)
Ist der Kasinokapitalismus am Ende? Wohin steuert die Weltwirtschaft?

Umweltschutz:
Fridays for Future? Ist der Klimawandel Folge der Globalisierung?

Politik & Medien:
"Wir leben in einer Marktwirtschaft!"
Landtagswahl: "Wir haben gute Arbeit geleistet!"
"Die Kosten der Wiedervereinigung haben die Lohnsenkungen herbeigeführt..." (Stimmt das überhaupt?)
Globalisierung, EU, Euro, Zuwanderung: "Deutschland profitiert..."

 

    

Die aktuellen Bücher von Manfred J. Müller …

 

 


Impressum
© Manfred Julius Müller, Flensburg