Translater:


 

Die Propagandatricks der Kapitallobby …
Mit welchen Tricks und Vorurteilen die Menschheit aufs Glatteis geführt wird, verdeutlichen die nachfolgenden Propagandaparolen. Die Kernfrage lautet nach wie vor: "Warum sinken seit 40 Jahren die Reallöhne, warum fehlen heute in Deutschland 10 Millionen sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze?"

 

Wie funktioniert die Manipulation der Massen?
Es ist eigentlich ganz einfach. Man braucht einfach nur immer wieder falsche Behauptungen aufstellen und sonderliche Thesen als Selbstverständlichkeit oder moralische Notwendigkeit darzustellen. Die ständige Wiederholung erheben Vorurteile, Irrlehren und Lebenslügen zur Norm, machen sie glaubwürdig. Vor allem, wenn sie sich durch eigene Lobbyisten, Experten und Institutionen gegenseitig bestätigen. Am effektivsten ist die geschickte Auswahl und Gewichtung der Ereignisse. Was den Mächtigen in den Kram passt, wird ordentlich aufgebauscht und ständig wiederholt - unangenehme Wahrheiten dagegen weggelassen oder nur am Rande erwähnt

 

 

 

Im Überblick: Die zwölf verhängnisvollsten Irreführungen, Vorurteile, Verklärungen und Phrasen …
Behauptung einfach anklicken, schon erscheint die Kurzantwort.

1. "Deutschland profitiert ganz besonders …"

2. "Wir leben in einer parlamentarischen Demokratie!"

3. "Fridays for Future!"

4. "Deutschland hat kein Schuldenproblem, denn der EZB kann das Geld niemals ausgehen!"

5. "Unser wahres Problem ist der Fachkräftemangel!"

6. "Der Protektionismus schadet allen!"

7. "Nur der Export generiert Wachstum!"

8. "Scheitert der Euro, dann scheitert Europa!"

9. "Der Nationalismus gefährdet den Frieden!"

10. "Jeder hat das Recht, in Deutschland Asyl zu beantragen!"

11. "Deutschland stirbt aus!"

12. "Die Würde des Menschen ist unantastbar."

 

Politische Lebenslügen bilden den Grundstock für eine systematische Umerziehung der Bevölkerung (zur Durchsetzung radikaler Ideologien)!

 

Beispiele gängiger Verschwörungstheorien, die als solche kaum wahrgenommen werden.
Nicht die offensichtlichen Verschwörungstheoretiker (Spinner) sind das Problem, sondern die institutionellen, sich seriös gebenden (die als solche nicht erkannt werden).
Behauptung einfach anklicken, schon erscheint die Kurzantwort.

"Unser wahres Problem ist der Fachkräftemangel!"

"Deutschland stirbt aus!"

"Donald Trump war eine Fehlbesetzung, eine absolute Katastrophe!"

"Der Protektionismus schadet allen!"

"Uns geht es schlechter, weil es immer mehr Rentner gibt..."

"Die Mehrwertsteuer ist unsozial!"

"Würden alle Waren in Deutschland produziert, wären wir viel ärmer!"

"Eine reife Volkswirtschaft kann nicht mehr wachsen..."

"Ohne Werkverträge wären manche Branchen nicht mehr wettbewerbsfähig!"

"Die Kosten der Wiedervereinigung haben die Lohnsenkungen herbeigeführt..."

"Der innerstädtische Einzelhandel hat keine Zukunft!"

"Die steigende Produktivität ist Schuld an der Massen-arbeitslosigkeit...!"

"Unter Hitler gab es keinen Befehlsnotstand!"

"Die AfD ist rechtsextrem und eine Gefahr für die Demokratie!"

"Der Nationalismus gefährdet den Frieden!"

"Flüchtlinge können in den Irak nicht zurück, weil die Lage dort kritisch ist!"

"Europa verdankt der Kolonalisierung seinen Wohlstand ..."

"Nur Deutschland profitiert wirtschaftlich von der EU!"

„Das ist die Partei der Faschisten!"

"Unsere Sicherheit wird nicht nur, sondern auch am Hindukusch verteidigt!"

"AfD-Wähler leben in ihrem eigenen Kosmos!"

 

Glaubt irgendjemand wirklich, der Freihandelswahn (die Globalisierung) hatte keinen Einfluss auf den Klimawandel und die Corona-Pandemie?

 

Beispiele beliebter Irreführungen bezüglich wirtschaftlicher Zusammenhänge …
Behauptung einfach anklicken, schon erscheint die Kurzantwort.

"Nur der Export generiert Wachstum!"

"Aber als Exportweltmeister profitieren wir doch von der Globalisierung...!"

"Zölle machen doch alles teurer!"

"Ohne ausländische Fachkräfte geht es nicht!"

"Für die Flüchtlingsaufnahme brauchen wir ein Punktesystem nach kanadischem Muster!"

"Aber anderen Industriestaaten geht es doch schlechter als uns!"

"Der aufkeimende Nationalismus war Schuld für die lange Krise der 1930er Jahre!"

"Aber es sagen doch alle, dass wir der EU und der Globalisierung unseren Wohlstand verdanken …"

"Weil die Babyboomer bald in Rente gehen, braucht Deutschland jährlich 400.000 Zuwanderer!"

"Es wird keine Renaissance der Fabriken in den Hochlohnländern geben!"

"Wir müssen die Welt neu denken!"

"Die Billiggeldschwemme ist nicht verantwortlich für das Überleben von Zombie-Unternehmen …"

"Ohne Wachstum geht es nicht!"

"Die Eigenversorgung muss in Deutschland wieder zum obersten Ziel werden!"

"Unser Lebensstandard gründet doch nur auf der Ausbeutung von weniger entwickelten Staaten!"

"Deutschland hat die Coronakrise wirtschaftlich bereits überwunden!"

"Scheitert der Euro, dann scheitert Europa!"

"Eine Erhöhung des Mindestlohnes kostet keine Arbeitsplätze!

"Unsere Krankenhäuser sind auf Fachkräfte aus dem Ausland angewiesen!"

"Wir leben in einer Marktwirtschaft!"

 

Favorisiert google die Domains des Establishments (der staatlichen Informationsdienste und der Konzerne)?

 

Beispiele beliebter Irreführungen durch falsch gehegte Hoffnungen und unlautere Versprechungen …
Behauptung einfach anklicken, schon erscheint die Kurzantwort.

"Deutschland profitiert ganz besonders …"

"Aber die internationale Arbeitsteilung bringt doch allen Vorteile..."

"Die EU hilft uns, die globale Herausforderung zu bestehen..."

"Wir müssen mehr Flüchtlinge aufnehmen. Wozu haben wir denn unsere Sicheren Häfen?"

"Staatlich gemanagte Aktienfonds sind die beste Altersvorsorge!"

"Deutschland hat kein Schuldenproblem, denn der EZB kann das Geld niemals ausgehen!"

"Die globale Mindeststeuer beendet die Steuerflucht!"

"Auch in diesem Jahr gibt's ein Wirtschaftswachstum von 2,8 %!"

"Wir schaffen das!"

 

Der Fetischismus des globalen Zollfreihandels (und der Europäischen Union) bescherte uns eine seit 40 Jahren anhaltende Phase des wirtschaftlichen Niedergangs. Eine abenteuerliche Billiggeldschwemme und Nullzinspolitik sorgt derweil für eine trügerische Ruhe vor dem Sturm. Aber wie lange noch?

 

Beispiele beliebter Irreführungen bezüglich des Sozialstaates …
Behauptung einfach anklicken, schon erscheint die Kurzantwort.

"Man muss doch nur den Druck auf die Arbeitslosen weiter erhöhen …"

"Die schlechte Umverteilung ist Schuld an den Reallohnsenkungen..."

"Europa und vor allem Deutschland sind verpflichtet, weit mehr Flüchtlinge aufzunehmen!"

"Man kann das Asylrecht gar nicht abschaffen!"

"Deutschland ist auf Zuwanderung angewiesen!"

"In Deutschland gibt es keine Arbeitsverweigerer …"

"In Deutschland leben 2,8 Millionen Kinder in Armut!"

"Geld ist ja da!"

"Wir alle sind Deutschland!"

"Jede Hartz-IV-Sanktion ist eine zuviel!"

"Wir brauchen höhere Erbschafts- und Vermögenssteuern!"

"Das deutsche Existenzminimum ist eine Zumutung!"

„Weil die Menschen immer älter werden, müssen die Renten sinken!"

"Es geht um den Schutz von Hilfsbedürftigen!"

Die Rente ist kaum noch finanzierbar, weil wir immer älter werden!"

"Der Staat muss die Bürger bei den Energiekosten entlasten!"

 

Wie beeinflusst Deutschland das Weltklima, wenn hierzulande wegen hoher Stromkosten und Umweltauflagen Fabriken schließen (bei weiterhin fehlenden Zöllen) und die Produktion künftig in Umweltsünderstaaten stattfindet?

 

Beispiele irreführender Erfolgsmeldungen …
Behauptung einfach anklicken, schon erscheint die Kurzantwort.

"Noch nie gab es so viele Beschäftigte wie heute!"

"Aber wir sind nun einmal besser als die anderen..."

"Aber uns geht es doch allen gut..."

"Unser hohes Bildungsniveau sichert uns unsere Überlegenheit..."

"Wegen der Flüchtlingskrise hat nicht ein einziger Deutscher auch nur 1 Brötchen weniger kaufen können!"

"Seit 2005 sind die Arbeitslosenzahlen stark gesunken …"

"Die deutsche Wirtschaft brummt. Seit 2009 ist sie um satte elf Prozent gewachsen!"

"Die Billiggeldschwemme forciert Investitionen!"

"Seit 1980 ist die Kaufkraft in Deutschland um 44 % gestiegen..."

"Deutschland ist ökonomisch schon wieder aus der Coronakrise raus!"

"Seit der industriellen Revolution vor 200 Jahren sind die Löhne explodiert!"

„Der Erfolg misst sich an der Handelsbilanz - jährlich 200 bis 300 Milliarden Euro Überschuss!"

"Die Deutschen sind so reich wie nie!"

"Seawatch III rettet erneut 120 Menschen aus dem Mittelmeer!"

 

3,9 % Inflation, 0 % Guthabenzins - und die führenden Politiker tun immer noch so, als hätten sie alles im Griff, als bräuchte man über diese Zeitbombe im Wahlkampf gar nicht zu reden.

 

Beispiele beliebter Irreführungen bezüglich der EU..
Behauptung einfach anklicken, schon erscheint die Kurzantwort.

"Die EU ist ein Friedensprojekt!"

"An dieser Frage entscheidet sich die Zukunft Europas!"

"Gefördert von der EU …"

"Wir müssen lediglich die Asylverfahren verkürzen …"

"Deutschland lebt von seinen EU-Exporten …"

"Ohne Euro hätte es keine Wiedervereinigung gegeben!"

"Die Wiederbelebung innereuropäischer Grenzen wäre eine Katastrophe!"

"Ohne EU würde Deutschland im internationalen Konzert nicht mehr wahrgenommen!"

"Wir müssen unsere europäischen und christlichen Werte verteidigen!"

"Ein einzelner europäischer Staat kann seine Grenzen nicht sichern!"

"Wir alle wollen doch alle die offenen Grenzen!"

"Die EU setzt weltweite Standards und Normen!"

"Die EZB ist politisch unabhängig!"

„Der Brexit schadet allen!"

„Die Brexit-Liga hatte gelogen!"

"Alarm! Alarm! In England fehlen Billiglöhner und Lkw-Fahrer!"

 

Der Versuch, der islamischen Welt westliche Werte (Demokratie, Gleichberechtigung, Menschenrechte, Pressefreiheit) zu vermitteln, ist gescheitert. Inzwischen findet eine Umkehrung statt - nämlich eine durch Flüchtlingsströme sich ausbreitende Islamisierung des Westens.

 

Beispiele beliebter Irreführungen bezüglich der Globalisierung (der Ex- und Importabhängigkeit)
Behauptung einfach anklicken, schon erscheint die Kurzantwort.

"Die Globalisierung findet statt und lässt sich nicht abschalten!"

"Dank der Globalisierung können wir viel günstiger einkaufen..."

"Aber die Globalisierung erschließt doch ganz neue Märkte!"

"Wäre die Globalisierung falsch, hätten die Regierungen doch längst wieder die Importzölle angehoben..."

"Aber die Entwicklungsländer profitieren doch von der Globalisierung..."

"Aber die internationale Zusammenarbeit hat doch dazu beigetragen, die Finanzkrise 2009 zu meistern..."

"Das Problem ist nicht die Globalisierung, wir brauchen einfach nur Mindestlöhne..."

"Der Multikulturalismus bewahrt uns vor Kriegen!"

 

Ganz allgemein gilt: Je weniger Geist, desto stärker das Beharren auf die Richtigkeit der eigenen Meinung.

 

 Beispiele beliebter Irreführungen bezüglich der Zuwanderung (der vermeintlichen Verteidigung europäischer und christlicher Werte). Behauptung einfach anklicken, schon erscheint die Kurzantwort.

"Nur jeder vierte Einwohner in Deutschland hat einen Migrationshintergrund!"

"Es ist nur fair, wenn Migranten bei einer Einbürgerung ihre alte Staatsbürgerschaft behalten dürfen!"

"Die Kriminalität ist durch Flüchtlinge nicht angestiegen!"

"Es gibt nur noch 1,8 Millionen Geflüchtete in Deutschland!"

"Deutschland kann über 1500 Flüchtlinge aus Griechenland aufnehmen!"

„Die Lösung des Asylproblems scheitert nur an der unsolidarischen Haltung mancher EU-Staaten!"

"Afrika geht es heute so schlecht, weil es während der Kolonialzeit brutal ausgebeutet wurde!"

"Wer ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt!"

"Aber im letzten Jahr konnten zigtausende Lehrstellen nicht besetzt werden!"

"Die Genfer Flüchtlingskonvention verpflichtet uns!"

"Flüchtlinge müssen besser integriert werden!"

"Deutschland war schon immer ein Einwanderungsland!"

"Afghanen müssen selbst gegen die Taliban kämpfen!"

 

Selbstgerechte Moralisten, die uns eine ewige Kollektivschuld aufbürden wollen, halte ich für charakterlich unreif und geschichtsvergessen. Auch Biodeutsche haben ein Anrecht auf die Menschenwürde.

 

Beispiele der rassistischen Schmähung und Verunglimpfung von Biodeutschen …
Behauptung einfach anklicken, schon erscheint die Kurzantwort.

"Deutschland ist das Land der Rassisten"

"Die Deutschen sind einfach zu dumm für eine intelligente Vermögensplanung!"

"30 % der Deutschen sind ausländerfeindlich!"

">Die Deutschen< haben den 2. Weltkrieg angefangen …"

"Der braune Sumpf gehört trockengelegt!"

"Wer die Erbschuld nicht akzeptiert, ist rechtsradikal!"

"Der Tod ist ein Meister aus Deutschland"

"In Deutschland werden Ausländer diskriminiert!"

"Deutschland trägt eine historische Verantwortung!"

„Wir sind bunt, nicht braun!"

"Die Versailler Verträge waren unmaßgeblich für den Aufstieg der Nazis!"

"Die deutsche Wehrmacht hat die Sowjetunion überfallen!"

"Hitler und die Nazis sind nur ein Vogelschiss in über 1000 Jahren erfolgreicher deutscher Geschichte!"

 "Die Nato-Allianz hat in Afghanistan sträflich versagt!"

"Die Würde des Menschen ist unantastbar."

"In Deutschland ist der Antisemitismus wieder salonfähig geworden!"

 

Viele "Flüchtende", die die Menschenrechte zutiefst verachten, berufen sich auf die Menschenrechte, um in den Sozialparadiesen Asyl zu beantragen.

 

Beispiele beliebter Irreführungen bezüglich der Umwelt und des Klimaschutzes …
Behauptung einfach anklicken, schon erscheint die Kurzantwort.

"Andere Staaten sind beim Klimaschutz viel weiter als Deutschland …"

"Ohne Globalisierung wäre das Klimaproblem nicht lösbar...!"

"Die Bevölkerungsexplosion ist nicht Schuld am Klimawandel …"

"Der Bau von Eigenheimen muss verboten werden!"

"Fridays for Future!"

„Deutschland ist nicht überbevölkert!"

"Unsere Erde kann 12 Milliarden Menschen ernähren!"

"Mit wachsendem Wohlstand sinken auch die Geburtenraten in den Entwicklungsländern!"

 

Unsummen für die Klimawende in Deutschland ausgeben, aber über die Bevölkerungsexplosion und den zollfreien Warentourismus (das globale Dumpingsystem) schweigen, ist der Gipfel der Unaufrichtigkeit!

 

Beispiele beliebter Irreführungen bezüglich westlicher Postdemokratien …
Behauptung einfach anklicken, schon erscheint die Kurzantwort.

"Um die Bevölkerung mitzunehmen, müssen wir alles nur besser erklären!"

"Die AfD ist eine demokratiefeindliche Neonazipartei!"

"Deutschland ist ein Rechtsstaat!"

 "Deutschland ist ein Einwanderungsland!"

"Man darf auf die Populisten nicht hereinfallen ..."

"Jeder hat das Recht, in Deutschland Asyl zu beantragen!"

"Die AfD muss verboten werden!"

"Es gibt keine Alternative zu unserer Politik!"

"Wir leben in einer parlamentarischen Demokratie!"

"Wir sind die Partei der Mitte!"

"30 % der deutschen Journalisten sollten einen Migrationshintergrund haben!"

"Das ist rückwärtsgewandtes Denken ..."

"So ist es nun einmal …"

„Das wird sich die Bevölkerung nicht bieten lassen!"

"Das EU-Recht steht über dem nationalen Recht!"

"Rechtsextreme unterwandern die AfD, nehmen das 3. Reich nicht als Warnung sondern als Blaupause!"

"... von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen …"

"Das Flüchtlingsthema haben wir aus dem Bundestagswahlkampf herausgehalten, denn es war kein Gewinnerthema …"

"Die Zinsen sind so niedrig, weil zu viel gespart wird!"

 

 

Die überzeugendsten Demagogen sind diejenigen, die von ihren radikalen Ideologien (EU, Euro, Globalisierung, Multikulti) regelrecht besessen sind und geschickt mit Rufmord, Vorurteilen, Verschwörungstheorien und Halbwahrheiten jonglieren.

 

 

Die Vorcorona-Erfolgsbilanz der Bundespolitik
und der sie unterstützenden Medien!

Schon vor Corona fiel die Bilanz blamabel aus. Die steten Erfolgsmeldungen entpuppen sich bei näherer Betrachtung als pure Augenwischerei.

Der Vergleich... (Parole: "Noch nie ging es uns so gut wie heute!")

BRD 1980: ca. 900.000 offizielle Arbeitslose
Deutschland 2018: ca. 2,3 Millionen offizielle Arbeitslose

BRD 1980: + ca. 300.000 Arbeitsuchende in der verdeckten Arbeitslosigkeit
Deutschland 2018: + ca. 3 Millionen Arbeitsuchende in der verdeckten Arbeitslosigkeit

Prekäre Beschäftigungsverhältnisse (befristeter Arbeitsplatz, Leih- und Zeitarbeit, Zahlung unter Tarif, nicht planbare Zukunft usw.):
BRD 1980: nahezu unbekannt
Deutschland 2018: ca. 15 Millionen (trotz hochriskanter Billiggeldschwemme)

Erwerbseinkommen (reale Nettolöhne und Renten), berufsbezogen (also kein verklärender Mix aus Reich und Arm, Handwerker und Akademiker):
BRD 1980: 100 %
Deutschland 2018: 85 %, also ca. 15 % niedriger als 1980

BRD 1980: Kapitalrendite: 2 % Realrendite bei festen Spareinlagen
Deutschland 2018: Kapitalrendite: 2 % Realverluste bei festen Spareinlagen

BRD 1980: Produktivitätswachstum: jährlicher Durchschnittswert ca. 3 %
Deutschland 2018: Produktivitätswachstum: jährlicher Durchschnittswert ca. 0,6 %

BRD 1980: Gesunde Staatsfinanzierung. Die deutsche Zentralbank ist nur für das eigene Land zuständig, kann mit den Leitzinsen die Wirtschaft steuern.
Deutschland 2018: Transferunion! Die europäische Zentralbank erwirbt Staatsanleihen überschuldeter Eurostaaten zum Dumpingzins.

BRD 1980: Die Deutsche Mark spiegelt die Stärke der eigenen Wirtschaft wider.
Deutschland 2018: Der Euro ist ein ungelenker Währungsmix. Notwendige, auf das einzelne Land abgestimmte Auf- und Abwertungen sind nicht möglich.

BRD 1980: Wirtschaftssystem: Eine funktionierende soziale Marktwirtschaft.
Deutschland 2018: Wirtschaftssystem: Ein undurchschaubarer, unkontrollierbarer Kasinokapitalismus, der über eine Billiggeldschwemme genährt wird.

Wenn es schon in den angeblich "guten" Zeiten nur noch abwärts ging, wie soll es dann erst nach Corona werden - mit Billionenschulden zusätzlich? Meint man etwa immer noch, man könne einfach weitermachen wie bisher?



Ob der Kapitalismus wohlstandsfördernd oder zersetzend ist, enscheiden die Politiker. Indem sie für faire Rahmenbedingungen sorgen oder eben nicht. Das globale Lohn- und Steuerdumping (als Folge der Zollphobie), die Nullzinspolitik, die Billiggeldschwemme, die offene Zuwanderung in Sozialparadiese usw. untergraben die Marktwirtschaft und führen somit ins Verderben.

 

"Uns geht es doch vergleichsweise gut …!"
Diesen vernebelnden Alibisatz höre ich oft. "Wie kommt es, dass es Deutschland im Vergleich zu den meisten anderen Industriestaaten noch recht gut geht?" werde ich dann gefragt.
Die Antwort: Wirtschaft, Politik & Medien haben es geschafft, nahezu weltweit das kontraproduktive Lohn-, Konzernsteuer-, Ökologie-, Zins- und Zolldumpingsystem als alternativlos darzustellen. Somit gibt es keine echten Vorbilder, alle Staaten erliegen der fatalen Globalisierungsideologie! Außerdem leiden andere Länder meist noch mehr unter der Korruption, der Vetternwirtschaft, dem Bürokratismus, einer uneffektiven Verwaltung, behördlicher Willkür und mafiösen Strukturen. Natürlich spielt zusätzlich noch die über Jahrhunderte gewachsene Leistungsbereitschaft, die Gewissenhaftigkeit und der Arbeitseifer der Bevölkerung eine entscheidende Rolle. Dass sich beide Elternteile neben ihrer Hausarbeit und Kindererziehung bis zur Erschöpfung im Job abrackern, ist keineswegs Weltstandard. Wobei zu berücksichtigen gilt, dass schon klimabedingt südliche Länder (heiße Zonen) benachteiligt sind (bei schlechtem bzw. kühlem Wetter arbeitet es sich halt besser als bei sengender Hitze). Ich bleibe dabei: Würden die krassen Grundsatzfehler in Deutschland behoben, würden die Bundesbürger zumindest das Doppelte verdienen und bräuchten keine ständige Angst vor einer Entlassung/Arbeitslosigkeit oder gar einem Kollaps des EZB/Euro-Finanzsystems haben.

 

Naive Gutmenschen lösen nicht die Probleme dieser Welt - sie verschlimmern sie.

 

 

Zur Startseite von www.tabuthemen.com
Impressum
©
Manfred Julius Müller, Flensburg

Manfred J. Müller analysiert seit 40 Jahren weltwirtschaftliche Abläufe. Er ist Autor verschiedener Bücher zu den Themenkomplexen Globalisierung, Kapitalismus und Politik. Manche Texte von Manfred J. Müller fanden auch Einzug in Schulbücher oder werden zur Lehrerausbildung herangezogen. Die Texte und Bücher von Manfred J. Müller sind überparteilich und unabhängig! Sie werden nicht, wie es leider sehr häufig der Fall ist, von staatlichen Institutionen, Global Playern, Konzernen, Verbänden, Parteien, Gewerkschaften, der EU- oder der Kapitallobby gesponsert!
Anmerkung: Manche Thesen von M. J. Müller erscheinen Gleichgültigen oder politisch Desinteressierten zunächst fragwürdig. Im Kontext mit anderen stichhaltigen Argumenten erklären sie sich aber letztlich doch. Denn am Ende gelten immer die Gesetze der Logik, Gerechtigkeit und nachhaltigen Humanität. Unter diesen Gesichtspunkten erübrigt sich auch die von Demagogen geschürte primitive Klassifizierung in Rechts oder Links.

 


Was läuft schief in Deutschland?

• Der technologische und wissenschaftliche Fortschritt erhöht beständig die Produktivität,


• die Digitalisierung reduziert noch zusätzlich den Arbeitsaufwand,

• die permanente Leistungsverdichtung lässt die Menschen bis zur Erschöpfung arbeiten (holt alles aus ihnen heraus),

• die hohe Zuwanderung (durchschnittlich eine Million Menschen jährlich) soll ebenfalls unseren Wohlstand befördern,

• die Europäische Union und der Euro werden als große, wohlstandsfördernde Errungenschaften gefeiert,

• die Zollfreiheit und die daraus resultierende "internationale Arbeitsteilung" gelten als absoluter Schlüssel zum Glück.

 

Und trotzdem …

• Und trotzdem sinken seit 1980 in Deutschland die realen Nettolöhne und Renten,


• und trotzdem haben sich die offiziellen Arbeitslosenzahlen seit 1962 verzwanzigfacht und sich die viel gewichtigere verdeckte Massenarbeitslosigkeit sogar verhundertfacht,

• und trotzdem bedarf es seit gut zehn Jahren einer
windigen Nullzinspolitik (die Sparer werden dabei schleichend enteignet), um die Staatsschulden im Zaum zu halten.

 

Also was stimmt da nicht?
Kann es sein, dass unsere angeblich so kompetenten "Volksvertreter" gar nicht so kompetent sind? Kann es sein, dass Politiker allzuoft von falschen Expertenteams beraten werden? Kann es sein, dass so manche Koryphäen, Wirtschafts-Nobelpreisträger usw. ihre Fähnchen nach dem Wind hängen, insgeheim starke Lobbyinteressen vertreten (um nicht in Ungnade zu fallen) oder ganz einfach selbst schon lange den Überblick verloren haben, sich also nur noch in ihrem eng begrenzten Fachgebiet auskennen?

Ist es ketzerisch oder ungehörig, derlei Fragen aufzuwerfen?
Vor 500 Jahren, zu Martin Luthers Zeiten, wurden unliebsame Aufklärer einfach mit einem Bann belegt und für vogelfrei erklärt (zum Abschuss freigegeben). Heute, in Zeiten der Meinungsfreiheit, bedient man sich weit wirksamerer Methoden. Man ignoriert einfach die unbequemen Störenfriede, diffamiert sie als Unbelehrbare oder Weltverschwörer, nutzt das geheiligte Staatsfernsehen zur Verspottung oder Beschimpfung Andersdenkender und zur Festigung der herangezüchteten Mainstream-Legenden ("Ohne Euro, EU-Ermächtigungsgesetze, Globalisierung, Zuwanderung usw. würden wir untergehen.").

Gibt es keine Erfolgskontrollen?
Wie kann es sein, dass die radikalen Wandlungen, die neuen Ideologien, die die Politik und die Medien in den letzten Jahrzehnten meist ohne Zustimmung der Bürger schleichend durchgezogen haben, nie einer nachträglichen Überprüfung unterzogen wurden? Gibt es in der hohen Politik in den wirklich entscheidenden Schicksalsfragen keine Zweifel, keine seriösen Erfolgskontrollen? Wird stattdessen die Bevölkerung benebelt mit Propagandaparolen und verklärenden Statistiken. Um ja keine Fehler eingestehen zu müssen, um weiterwursteln zu können wie bisher - um die bestehende Weltordnung (den Kasinokapitalismus) ja nicht zu gefährden?

Insgesamt betrachtet waren alle Aktivitäten der Politik seit 1980 kontraproduktiv!
Denn sie führten zu einer Verringerung der Kaufkraft (effektiven Produktivität) - anstatt diese zu verdoppeln. Hätten die Regierungen ihre Hände seit 1980 weitgehend in den Schoß gelegt, bräuchten wir für den heutigen Lebensstandard nur noch halb so lange arbeiten (zum Beispiel 20 Stunden statt 40 Stunden).
"Eins von den dreisich Bierchen wahr wohl schlecht" heißt es in einem lustigen Song der Gebrüder Blattschuss. Übertragen auf die Politik bedeutet das: Nicht nur eine der vielen neuen radikalen Ideologien (wie z. B. die Zollphobie, die EU-Ermächtigungsgesetze, der Euro, die Nullzinspolitik, die Transferunion, die indirekte Staatsfinanzierung über die EZB, der Grenzverzicht, die Massenzuwanderung, die laxen Asylgesetze, die Herabwürdigung der eigenen nationalen Identität, die Ex- und Importabhängigkeit, die konzernfreundlichen Gesetze, die Abkehr von der Marktwirtschaft), sondern eine ganze Reihe davon sind verantwortlich für den schleichenden Niedergang Deutschlands (und Europas).

"Die CDU hat bei keinem Thema mehr die Meinungsführerschaft!"
sagt selbst Friedrich Merz. Aber dieses vernichtende Urteil betrifft ja nicht nur die CDU, es trifft sicher auf alle etablierten Parteien zu. Denn die Erfolgsbilanz der letzten vier Jahrzehnte ist nun einmal beschämend. Gut wenn das endlich einmal eingestanden wird.

 

Ist es wirklich unehrenhaft und unschicklich, dem von der Obrigkeit geprägten Meinungsbild offen zu widersprechen?
Darf es in einer Demokratie keine echte Gegenrede mehr geben (zumindest nicht in den relevanten Schicksalsfragen)? -
Streitschriften gegen gezielt gestreute Vorurteile und Irrlehren:
Die Bücher von Manfred Julius Müller …



Nur noch bis zum 30. November 2021:
Totalausverkauf bei Foto-Müller!
Fotoalben, Bildpräsentation Fotozubehör (Filter, Taschen, Stative) und Fotolabor-Artikel zu Spottpreisen. Zur Startseite von Foto-Müller, Flensburg